Weltcup-Mountainbiking in Valkenburg

Der internationale Radsportverband UNI hat bekannt gegeben, dass Valkenburg am 5., 6. und 7. Mai 2023 Austragungsort der Weltmeisterschaft im Mountainbiking sein wird. An diesem ersten Maiwochenende wird der Eröffnungswettkampf mit der Cross-Country-Komponente ausgetragen. Es ist das erste Mal, dass Valkenburg einen Weltcup-Wettbewerb im Mountainbiken organisiert. Das hügelige Dorf im Süden Limburgs wird die deutsche Stadt Albstadt ersetzen.

Bis zu diesem Jahr waren Mathieu van der Poel und Milan Vader regelmäßig in den Top 10 des Mountainbike-Weltcups vertreten. Das Gleiche gilt für Anne Tauber und Anne Terpstra bei den Frauen. Nach 31 Jahren wird wieder ein Weltcup-Wettbewerb in den Niederlanden ausgetragen: ein großer Auftrieb für den Radsport in unserem Land.

Auch für die Region Valkenburg ist die Veranstaltung ein guter Impuls. Der Mountainbike-Weltcup ist eine wertvolle Ergänzung zu den bestehenden Radsportveranstaltungen wie dem Amstel Gold Race oder dem Résidence Valkenburg Climbing Classic.

Sie sind Radsportler und suchen einen Ort, an dem Sie sich vor oder nach einem aufregenden Wettkampf völlig entspannen können? In der Résidence Valkenburg wohnen Sie in einem luxuriösen Ferienhaus in Fahrradentfernung zum Start/Ziel. Der Ferienpark ist ein ideales Basislager, wenn Sie die Mountainbiker anfeuern möchten.

Buchen Sie einen Aufenthalt in der Résidence Valkenburg