Algemeen Dagblad – von Niki van der Naald

Es gibt immer noch wenig feuerwerksfreie Ferienparks. Diejenigen, die offen damit werben, sind alle um Silvester herum ausgebucht, da sie für nervöse Hunde und ihre Besitzer sichere Zufluchtsorte darstellen.

„Man kann dem Hund ein Getränk oder eine Pille geben, aber ich würde lieber hierher kommen. Trüffel wird zu Hause verrückt. Da ist es wie im Irak. Sein Herz stoppt fast jedes Mal, wenn er einen Knall hört. Er dreht völlig durch.“

Trüffel ist der 4-jährige Cairn Terrier von Petra und Rinus Kooij, der immer bei ihnen dabei ist. Das Herz des Tieres verträgt die Menge an Feuerwerken im eigenen Dorf nicht. Daher beschloss das Paar aus Gameren bei Zaltbommel, ein Ferienhaus im Ferienpark De Scheleberg in Lunteren zu buchen.

Garantiert
Seit drei Jahren ist der Park ein garantierter feuerwerksfreier Ort. Laut Geschäftsführer René Gortersind die Ferienhäuser des in der Veluwe liegende Anwesens inzwischen das erste Mal ausgebucht.

„Dank der zunehmenden Diskussion über Feuerwerk haben wir ein wachsendes Interesse gesehen. Im vergangenen Jahr gab es viele Interessenten, jetzt sind alle 200 Ferienhäuser ausgebucht. Und 90 % der Gäste sind Menschen, die mit ihrem Hund hierher kommen, um dem Feuerwerk zu entkommen.“

 
Ferienhaus auf dem Landgut De Scheleberg
 

Verbände
Die sogenannten „Feuerwerksflüchtlinge“ bilden eine Marktlücke. „Die Buchungen kommen immer früher, und auch vermehrt durch Mitglieder von Hundeverbänden. Es spricht sich zwischen den Mitgliedern herum,“ sagt Gorter. Und wenn der Park ohnehin von Hundehaltern überflutet wird, warum nicht das Konzept erweitern, dachten sie bei De Scheleberg. Das setzten sie mit einem speziellen Hundebuffet im Restaurant und mit Aktivitäten im Freien für Hunde und Besitzer um.

Manchmal gibt es auch ausländische Gäste, die nicht wissen, dass es im Park kein Feuerwerk gibt. „Wenn es Leute gibt, die nichts von dem Feuerwerksverbot wissen, bringe ich sie einfach an Silvester mit dem Auto woanders hin. Etwas weiter weg können sie alle Feuerwerke zünden, die sie wollen. Problem gelöst.“ Jeden Abend prüfen zwei Mitarbeiter, ob das Feuerwerksverbot eingehalten wird. „Wir führen Patrouillen durch, um das aktiv zu überprüfen.“

Karbidschießen
Man hört jedoch immer noch Knalle in der Ferne. Gorter: „Diese Knalle kommen meistens von Jugendlichen, die Karbidschießen betreiben. Das findet in dieser Region einfach statt. Man kann nicht alle Knalle vollständig verhindern, aber sie passieren nur in der Ferne. Direkte Feuerwerksknalle hört man hier nicht.“

Gelegentlich hebt Trüffel seinen Kopf, als er die Knalle in der Ferne hört. „Er ist aber dermaßen ruhig, verglichen mit dem, was er normalerweise zu Hause zu dieser Jahreszeit tun würde. Da würde er nur zittern,“ sagt Petra. Seitdem sie einen Hund haben, seien die Tage um den Jahreswechsel „nicht mehr so lustig wie früher.“ „Feuerwerke sind mir wirklich egal, also bin ich froh, wenn es wieder vorbei ist.“

Am Neujahrstag reisen sie wieder nach Hause. Wenn es immer noch Leute in der Nachbarschaft gibt, die mit Feuerwerkskörpern spielen, sollten sie sich besser vor Rinus in Acht nehmen. „Ich gebe mein Geld nicht für ein Ferienhaus aus, um dann zu Hause immer noch unter Feuerwerk zu leiden. Legt euch nicht mit mir an!“

 
Hätten Sie nächstes Jahr auch gerne einen Silvesterabend ohne Feuerwerke?
 
Feuerwerksfreie Parks

Hätten Sie nächstes Jahr auch gerne einen Silvesterabend ohne Feuerwerke?
Dann buchen Sie ein Ferienhaus in einem unserer feuerwerksfreien Ferienparks.

Buchen Sie einen Urlaub für Silvester
 

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Ferienparks in 2019, bei denen keine Feuerwerke zu sehen sind.